Die kurze Geschichte unserer Entstehung

Wie alles begann

Ursprung war das zweijährige Projekt „Möglichmacher für ein klimafreundliches Quartier Neudonnerschwee“, mit dem es inklusiv und nachhaltig entwickelt werden sollte. Um eine „vernetzte Klimanachbarschaft“ aufzubauen, wurden im Zeitraum von November 2017 bis Oktober 2019 Alternativen und Angebote zum herkömmlichen Ernährungs-, Mobilitäts- und Konsumverhalten bereitgestellt und mit den Be- und Anwohner*innen des Quartiers gemeinsam neue Ideen entwickelt.

Nachdem das Projekt 2019 beendet wurde, hat sich die Quartiersrunde weiterhin regelmäßig getroffen. Hier entstand die Idee der Gründung eines Vereins, um die Weiterentwicklung nach der weitestgehend abgeschlossenen Bauphase voranzutreiben. Zweck des Vereins sollte u.a. die Steuerung und die finanzielle Unterstützung eines professionellen Quartiersmanagements sein.

...und es wurde ... ein Verein!

Letztlich war es dann soweit:

Am Abend des 11. März 2021 gründete sich der Verein "NeuDonnerschwee verbindet", nachdem in den Wochen und Monaten davor Satzungsentwürfe hin- und hergegangen sind und diverse Online-Meetings geführt worden sind. Als Ziele des Vereins wurden, neben dem weiter oben bereits genannten Quartiersmanagement,

> die Belebung des Quartiers,

> Vernetzung von Menschen und Informationen,

> die Organisation von Veranstaltungen,

> Hilfestellung für die Bewohner*innen,

> soziale Dienste

und vieles mehr definiert. Auch eine Bewohner*innen freundlichere Gestaltung der Umgebung gehört dazu.