Was willst du in NeuDonnerschwee?

An unserem Infostand konnten wir zwischen 10 und 18 Uhr mit vielen Menschen interessante Gespräche führen. Das gute Wetter hat dabei uns, genauso wie der Beteiligung an der Kommunal- und OB-Wahl sehr geholfen.

Unseren Fragebogen konnten die Interessierten auf zwei Stellwänden studieren und dort auch gleich ihre Antworten hinterlassen. Ebenso gab es aber auch die Möglichkeit, online an unserer kleinen Aktion teilzunehmen. Diese Variante konnte mittels eines QR-Codes mit dem Smartphone aufgerufen werden. Bei beidem haben wir keinerlei persönliche Daten abgefragt, sodass alle anonym teilnehmen konnten.

Der Online-Fragebogen kann auch weiterhin aufgerufen und ausgefüllt werden. Vielleicht kommen zu den bisherigen 27 Teilnehmenden weitere hinzu.

Unsere Stellwände können am 26. September auch wieder vor der Jugendkulturarbeit bearbeitet werden, wenn alle Bundesbürger*innen zur Bundestags- und OB-Stichwahl aufgerufen sein werden. Wir laden alle Bewohner*innen des Quartiers Neu Donnerschwee, wie auch alle anderen, herzlich ein, an der Fortsetzung unserer Umfrage-Aktion teilzunehmen!

Natürlich haben wir die Ergebnisse der beiden Umfragevarianten auch ausgewertet und haben daraus ein Zwischenergebnis.

Danach möchte eine Mehrheit der Befragten gerne Nachbar*innen kennenlernen, um z.B. einfach mit ihnen zu schnacken / zu fachsimpeln, oder etwas mit Gleichgesinnten unternehmen.

Etwas weniger stark waren Wünsche nach nachbarlicher Unterstützung oder Angebote dafür bei den Antworten vertreten. Dennoch lässt sich ein gewisser Bedarf daran erkennen.

Viele möchten sich auch in unserem Verein oder für das Quartier im Allgemeinen einbringen, z.B. um Feste und Flohmärkte zu planen, den monatlichen Quartierstreff mitzugestalten oder eine Interessengruppe anzubieten.

Wenn wir die Umfrage abgeschlossen haben, werden wir die Ergebnisse unserer finalen Auswertung im Detail präsentieren.

Neben der Umfrage sprudelten in den Gesprächen die Vorschläge und Ideen fürs Quartier: Vielen liegt die Verkehrssituation am Herzen und sie wünschen weniger Tempo, mehr Sicherheit und autofreie Bereiche. Außerdem eine Ladestation für E-Fahrzeuge, eine zentrale Paketabgabestelle, eine Wohnungstauschbörse und eine Verleihbörse und vieles mehr.

Das von unserem Verein angestrebte Quartiersmanagement wäre in der Lage, sich um diese und andere Anliegen und deren Umsetzung zu kümmern. Wir würden uns daher sehr über viele Unterstützer*innen und neue Mitglieder im Verein freuen.

Lasst uns darüber und auch über andere Dinge beim nächsten Quartierstreff am Sonntag, 10. Oktober ab 16 Uhr sprechen! Natürlich könnt Ihr uns eure Meinung oder andere Kommentare inzwischen auch über die Kommentarfunktion unten mitteilen.

Bis dann, euer Team vom Verein NeuDonnerschwee verbindet e.V..

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 4.