Urban Gardening - Wasser marsch!

Bild oben / Bilder Galerie: Nadine Erkelenz

Gerade in diesen Zeiten, in denen die Kosten für das tägliche Leben in scheinbar unermessliche Höhen klettern, freuen wir uns besonders über diese Entscheidung der Stiftungen, denen das Urban-Gardening-Areal gehört: zu so einem Vorhaben gehört unbedingt ein eigener Brunnen!

Am 21. September 2022 wurde dieser Plan in die Tat umgesetzt! So entfallen nicht nur Kosten für eine Wasserversorgung durch den örtlichen Anbieter. Es wurde auch endgültig die Befürchtung ausgeräumt, die bislang für die ersten (Hoch-) Beete praktizierte Bewässerung mittels Giesskannen auf das gesamte Gelände ausdehnen zu müssen.

Weitere Bilder von der Herstellung des Brunnens und der Installation der Handpumpe findet ihr hier.

Zurück